Tasting Notes #023: Kingsbarns Dream to Dram

Ex-Bourbon Ex-Weinfass Kingsbarns Tasting Notes Tastingbuch Wemyss

Der Hype um neue Destillerien macht auch vor den Lowlands keinen Halt, so öffnete 2014 die Kingsbarns Distillery, geführt von der Familie Wemyss, welche als unabhängiger Abfüller bereits am Markt ist, ihre Pforten. Der nun erschienene erste Single Malt Whisky trägt die Bezeichnung "Dream to Dram" und kommt als limitierte Edition auf den Markt. Hier die Kompaktübersicht:
Farbe: Ananassaft
Nase: Tropische Früchte, vor allem Banane und Melone starten den sanften Anklang des Malts. Vanille und ein wenig Gartenkraut runden die sehr angenehme aber nicht sonderlich komplexe Nase ab.
Geschmack: Auch hier geht es sanft los, dann machen sich die Weinfässer jedoch deutlich bemerkbar und sorgen für eine süßlich-weinige Note. Die Würze nimmt mit zunehmender Zeit immer mehr zu und vermischt sich mit einem Anklang von Toffee. 
Abgang: Eher kurz und von leichter Würze sowie den Weinfässern geprägt. Der Alkohol fällt in jeglicher Hinsicht sehr dezent aus. 
Fazit: Ein schöner Auftakt der Kingsbarns Distillery welcher naturgemäß nach einer Reifezeit von ca. 3 Jahren nicht überdurchschnittlich komplex ausfällt. Die tropischen Fruchtnoten gefallen mir jedoch ausgesprochen gut und als easy dram vor dem Grillen im Sommer eignet sich der Whisky allemal. 
Nachkauf: Als Begleitung zum Essen kommt er definitiv in Frage, ich freue mich jedoch vor allem auf die noch erscheinenden älteren Abfüllungen und werde dort definitiv zuschlagen!
[Beitrag enthält unbezahlte Werbung]

Älterer Post Neuerer Post